Shiatsu

Shi = Finger  •  Atsu = Druck

Shiatsu ist eine Form der manuellen Therapie, die aus Japan stammt. Dabei handelt es sich um eine Massagekunst, die durch Fingerdruck im Körper blockierte Energie lösen und die körpereigenen Selbstheilungskräfte anregen kann.

Shiatsu basiert auf Konzepten der Traditionellen Chinesischen Medizin, inbesondere dem Meridiansystem. Dieses Wissen gelangte im 6. Jahrhundert nach Japan und beeinflusste die dortigen Heilverfahren. Der japanische Vorläufer des Shiatsu, die Anma-Massage, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und zu den manuellen Behandlungsmethoden weiterentwickelt, die heute unter dem Namen Shiatsu bekannt sind.

Wie wird Shiatsu angewendet?

Ein zentrales Konzept im Shiatsu ist die Lebensenergie (japanisch: Ki). In der traditionellen chinesischen Medizin geht man davon aus, dass diese Energie in Leitbahnen (sogenannten Meridianen) durch den menschlichen Körper fließt und so alle Körperbereiche und Organe miteinander vernetzt und beeinflusst sind. Wenn ein energetisches Ungleichgewicht in einem Bereich des Körpers entsteht, z.B. durch Blockierung der Energie, können Krankheiten oder  körperliche und psychische Beschwerden entstehen.

Jeder dieser Meridiane ist an bestimmten Körperstellen über die Hautoberfläche erreichbar. An diesen Punkten können die Energie-Leitbahnen besonders gut durch Impulse von außen beeinflusst werden. Beim Shiatsu erfolgt eine druckvolle Massage entlang der Meridiane, entsprechend den Bedürfnissen des Patienten. Mit Hilfe der Finger, Handflächen, Ellenbogen, Knie oder der Füße kann ein geschulter Therapeut so den Energiefluss anregen und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers stimulieren.

Beim Shiatsu wird mit einem kurzen Gespräch begonnen um die Bedürfnisse und Beschwerden abzuklären. Dann wird in der Regel im Liegen auf einer Matte oder einem Futon am Boden praktiziert. Der Patient wird dabei je nach Bedarf in verschiedenen Positionen gebracht, um die unterschiedlichen Körperstellen zu erreichen. Die Behandlung wird in Kleidung durchgeführt.

Wofür wird Shiatsu eingesetzt?

Kopf

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Konzentrationsschwierigkeiten

Organe

  • Übelkeit
  • Verdauungsprobleme
  • Menstruationsbeschwerden
  • Durchblutungsstörungen

Körper

  • Schmerzhafte EInschränkungen des Bewegungsapparates
  • Erkältungskrankheiten
  • Muskuläre Verspannungen

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin:

Heilpraktikerin Lilly König

Einzelunternehmen

Max-Richter-Straße 17
24537 Neumünster
04321 / 333 383

lilly@aktiv-faktor-35.de